Venus und Jupiter

In den vergangenen Tagen konnte man am Abendhimmel beobachten, wie die Planeten Venus und Jupiter ganz nahe beieinander standen. In den letzten Wochen konnte man beobachten, wie die helle strahlenden Venus, die als Abendstern bald in der Dämmerung über dem westlichen Horizont sichtbar wird, auf den etwas dunkleren Jupiter zulief.

Venus und Jupiter am 4. Juni 2015.
Am 30. Juni hatte die rückläufige Venus den Jupiter erreicht und stand nur gut 0,4° von ihm entfernt. Seit dem 6. Juni, da stand die Venus in ihrer größten östlichen Elongation, also am weitesten von Sonne in Richtung Osten, läuft die Venus auf die Sonne zu. Bis zum 25. Juli wird die Venus noch als Abendstern sichtbar sein.
Am 1. Juli stand die Venus dann schon östlich vom Jupiter und wird ihn bald hinter sich lassen.

Um diese nahe Konjunktion der beiden Planeten zu beobachten und zu fotografieren, traf ich mich am 30. Juni 2015 mit ein paar Sternfreunden der Yahoo Gruppe Taunus-Astrotreff in Oberursel. Vor dort beobachteten wir den Untergang der beiden Planeten über dem Großen Feldberg.

Venus und Jupiter über dem großen Feldberg, Taunus.
Auch in den Tagen davor und danach habe ich einige Bilder gemacht. Die kann man sich in meinem Album auf flickr ansehen.

Am Donnerstag, den 01. Juli 2015 erschien ein sehr schöner Bericht über die AG Orion in der Frankfurter Rundschau.

Stimmen Sie bei der Naspa-Spendenaktion auch weiter für uns ab. Hier geht es zu unserem Projekt.

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Beobachtung abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar