1. Dezember: Der Mond

Hinter dem 1. Türchen unseres Adventskalenders verbirgt sich unser Erdtrabant, der Mond, der sich in rund 360.000 km Entfernung zu unserem Heimatplaneten befindet. Er umkreist die Erde in gut 27 Tagen. Dabei sehen wir immer die gleiche Seite der Oberfläche, da er sich in der gleichen Zeit um seine eigene Achse dreht.

Besonders schön zeigt er sich bei zu- oder abnehmendem Mond: dann werfen die vielen Krater und Berge weite Schatten auf der Mondoberfläche. Der Mond ist ein dankbares Beobachtungsobjekt auch mit einem Fernglas und kleineren Teleskopen.

Wer mehr über den Mond erfahren möchten: https://www.der-mond.org/

Ein besonderer Mondkrater namens „Lambert“ befindet sich in der südlichen Hälfte des Mare Imbrium östlich des fast gleich großen Kraters Timocharis. Bei genauerem hinsehen erkennt man unterhalb dieses Kraters einen stark erodierten kreisrunden Wall, der kaum über das Mare-Gestein herausragt. Dieser sogenannte Geisterkrater wird Lambert R genannt und ist nur zu ganz bestimmten Zeiten (Mondalter 21-22 Tage) zu beobachten.

Dieser Beitrag wurde unter Adventskalender2019offen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.