Termine 2017

Themenabende:

Die Termine finden, wenn nicht anders angegeben im Vereinshaus Dornholzhausen, Saalburgstraße 158, 61350 Bad Homburg statt. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Mittwoch, den 15.03.2017 um 20 Uhr
„Mein Messier-Marathon – Die Fotografie aller Messierobjekte“

Jeder Amateurastronom kennt den Katalog „nebliger“ Himmelsobjekte, der im 18. Jahrhundert von Charles Messier aufgestellt wurde und der 110 der hellsten Deep-Sky Objekte umfasst. Ursprünglich aufgestellt, um Verwechslungen mit Kometen vorzubeugen, führt diese Zusammenstellung Galaxien, Sternhaufen und Gasnebel auf, die auch kleinen Teleskopen zugänglich sind.

Einige Amateure haben es geschafft, alle 110 Messierobjekte in einer Nacht zu beobachten, was während weniger Tage des Jahres unter exzellenten Beobachtungsbedingungen möglich ist. Der Vortrag beschäftigt sich jedoch mit der Fotografie aller Messierobjekte als langfristiges Projekt, während dem es dem Referenten gelang, alle 110 Objekte zu fotografieren.

Olaf Filzinger von der Sternwarte Hofheim zeigt in diesem Gastvortrag, wie ein solches Projekt innerhalb überschaubarer Zeiträume auch in unseren klimatisch und durch Streulicht benachteiligten Breiten durchgeführt werden kann, auch wenn bei der Bildqualität einiger der südlichen Objekte deutliche Abstriche gemacht werden müssen.

Mittwoch, den 17.05.2017 um 20 Uhr
„Urlaub unter den Sternen – Die Insel La Palma und die Astronomie!“

Die Kanarischen Inseln sind überwiegend bekannt durch ihr mildes Klima, ihren vielfältigen Erscheinungsbildern, dass von wüstenähnlichen Vulkanlandschaften über weite Sandstrände bis hin zu grünen Lorbeerwäldern und rauen Gebirgslandschaften reicht.

Weniger geläufig ist, dass die Inseln zum Teil hervorragende Bedingungen für die wissenschaftliche und hobbymäßig betriebene Astronomie bieten. Hervor sticht die Insel La Palma, die aufgrund der relativ geringen Besiedlung, einem noch naturverträglichen Tourismus und sogar einem Gesetz zum Schutze eines dunklen und damit natürlichen Nachthimmels aufwartet.

Der Referent Torsten Güths von der Volkssternwarte Wetterau bereist regelmäßig die Insel La Palma und berichtet über sie im Vergleich zu den anderen Kanarischen Inseln inklusive Tipps für die Sternenbeobachtung im Urlaub für Jedermann.

Mittwoch, den 16.08.2017 um 20 Uhr – „Finsternisse – Schattenspiele im All“

Kaum ein astronomisches Ereignis findet in der Öffentlichkeit so viel Aufmerksamkeit wie eine totale Sonnenfinsternis und so verwundert es nicht, dass sich noch viele Leute an an den 11. August 1999 erinnern. An diesem Tag fand eine totale Sonnenfinsternis über Mitteleuropa statt, die dementsprechend auch in Deutschland zu sehen war.

In den Vereinigten Staaten von Amerika wird sich am 21. August 2017 ebenfalls eine Sonnenfinsternis ereignen. Die sogenannte Great American Eclipse wird dabei von der Pazifik- bis zur Atlantikküste verlaufen.

Rechtzeitig zu diesem Spektakel möchte Oliver Debus einen interessanten Multimediavortrag über Finsternisse zeigen. Neben Sonnen- und Mondfinsternisse gibt es nämlich noch andere Arten von Finsternissen in unserem Sonnensystem und der kosmischen Nachbarschaft.

Mittwoch, den 25.10.2017 um 20 Uhr
„Die Verschwörungstheorie der Mondlandung – Noch immer aktuell?“

Heutzutage herrscht durch die digitalen Medien verstärkt eine Informationsflut wie nie zuvor. Leider befinden sich auch in zunehmenden Maße unwahre, unvollständige Bestandteile oder gänzlich erfundene Berichte darunter. Dem Nichtfachmann ist es dabei kaum möglich, die „Wahrheit“ herauszufiltern. Seit über 15 Jahren werden auch die Apollo Landemissionen wieder verstärkt in Medien angezweifelt.

Die Besucher werden mit den gängigsten Inhalten der Thesen zu einer „gefaketen“ Mondlandung von Verschwörungstheoretikern vertraut gemacht. Mit einer für alle Besucher nachvollziehbaren Argumentation führt der Referent Torsten Güths von der Volkssternwarte Wetterau durch die Verschwörungstheorien und was davon wahr oder unwahr ist.

Mittwoch, den 15.11.2017 um 20 Uhr
„Ozean unter Eis: Gibt es Leben auf dem Jupitermond Europa?“

Der Jupitermond Europa verbirgt unter einer dicken Eisschicht einen flüssigen Salzwasserozean. Europa ist zurzeit, neben dem Saturnmond Titan, der verheißungsvollste Kandidat für außerirdisches Leben in unserem eigenen Sonnensystem.

Der Vortrag von Diplom-Biologin Bettina Wurche gibt zunächst einen Einblick in die Exobiologie und erläutert dann die Besonderheiten Europas als potentiellem Träger von Leben. Der Schwerpunkt liegt in der Diskussion, wie Leben in Europas Salzozean aussehen könnte. Als Vergleich werden irdische Lebensräume und ihre möglichen Parallelen und Abweichungen zu Europa vorgestellt.


Workshops:

Samstag, den 28.01.2017, 10-20 Uhr – Kollimation und Astrofotografie

 

Öffentliche Beobachtungsabende in Mönstadt (Beginn jeweils 20:00 Uhr):

Freitag, 03. Februar 2017
Freitag, 24. März 2017

Hinweis: Beobachtungen finden nur bei klarem Himmel statt.

 


Sonstige Termine:

25.03.2017: Astronomietag – Sehenswertes an der Sonnenbahn

Im Mittelpunkt stehen Objekte die sich am Himmel entlang der Ekliptik befinden.

25.06.2017: International SunDay

Angaben ohne Gewähr, Änderungen vorbehalten.

2 Kommentare zu Termine 2017

  1. Christian Schmitz sagt:

    Hallo,
    aktuelle Infos erhalten Sie automatisch, wenn Sie sich auf der AGO-Hompage registrieren:
    http://www.agorion.de/termine/automatische-benachrichtigung/
    Auf Facebook werden ebenfalls die Termine (teilweise kurzfristig) veröffentlicht:
    https://www.facebook.com/groups/agorion/
    Viele Grüße
    Christian Schmitz

  2. Pingback: Beobachtungsabend entfällt heute leider | Astronomische Gesellschaft Orion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.