Weitere Bauarbeiten, Teil 11

Die Bauarbeiten gehen zügig voran. Heute wurde das obere Fundament für die Baader AllSky-Kuppel betoniert. Des Weiteren wurde der Schotterunterbau für das Pflaster eingebracht. Dann wurden noch einige Kantensteine versetzt, Erde beigefüllt und erste Kabel in die Dichtungsmuffen gezogen.

Weitere Bauarbeiten, Teil 10

Am 09. August 2021 hatte Vereinsmitglied Peter Markworth in seiner Heimwerkstatt Befestigungsbleche für die Kabeldichtungsmuffen angefertigt.

Heute wurden diese Bleche von unserem zweiten Vorsitzenden Bernhard Strauch in die Containerwand eingebaut und die Dichtungsmuffen montiert. Sie dienen als Zuführung für die Stromversorgung und Datenleitungen.

Weitere Bauarbeiten, Teil 8

Es geht weiter mit der Sternwarte. Heute wurde die untere Bodenplatte betoniert und weitere Kantensteine versetzt. Ferner wurde auf einer Teilfläche Schotter als Unterbau für das Pflaster eingebracht und Mutterboden außen entlang der Kantensteine angedeckt.

Weitere Bauarbeiten, Teil 6

Das Wetter ist weiterhin gut und es geht weiter mit dem Bau der Sternwarte. Heute wurde die untere, tragende Bodenplatte, die die gesamte Last aus Baader AllSky-Kuppel und Kuppelauflager in die Streifenfundamente der Tiefgründung weiterleitet, eingeschalt und eine Sauberkeitsschicht aus Beton eingebracht. Diese dient dazu, die Bewehrung unter kontrollierten Bedingungen verlegen zu können.

Am 7. September ist die „Earth Night“ – Machen Sie mit!

Der Nordamerikanebel im Sommersternbild des Schwans ist nur bei besonders dunklem Nachthimmel mit bloßem Auge zu sehen. Erst auf Fotografien entfaltet der rund 2000 Lichtjahre entfernte Nebel seine ganze Schönheit. Foto: M. Drexelius, AG Orion

Die immer weiter wachsende künstliche Beleuchtung unserer Städte und Gärten ist ein großes Problem für die Natur. Für Insekten, nachtaktive Tiere aber auch uns Menschen. Die Schönheit der Nacht geht verloren: viele Menschen kennen einen funkelnden Sternenhimmel nicht mehr.

Am 7. September 2021 ab 22 Uhr heisst es deshalb „Licht aus – für wenigstens eine dunkle Nacht im Jahr„.

Einmal im Jahr, zum ersten Neumond im September findet sie statt und soll ein Zeichen setzen, um auf das Problem aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.

Machen Sie mit!

Weitere Informationen: