Fröhliche Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Das Jahr 2023 neigt sich dem Ende zu und wir blicken auf spannende Momente im Verein zurück. Unsere öffentlichen Beobachtungsabende an der Volkssternwarte Hochtaunus begeisterten Menschen jeden Alters und Interessenbereichs, sei es Technikliebhaber, Naturfreunde oder wissbegierige Kinder. Bei uns fand jeder Zugang zu den Sternen. Dabei hatte der Himmel auch einiges zu bieten: beeindruckende Sternhaufen, Nebel und Galaxien, die imposanten Gasplaneten in Oppositionsstellung, Jupiter mit seinen Wolkenbändern und Monden, Saturn mit seinem faszinierenden Ring, der Mond mit seinen zahlreichen Kratern, die Sonne im Weiß- und H-Alpha-Licht für Sonnenflecken und Protuberanzen. Sogar eine Supernova in der Feuerradgalaxie M 101 sowie die Kometen C/2022 E3 (ZTF) und C/2023 P1 (Nishimura) konnten wir bewundern. Begleitet wurden diese Erlebnisse von interessanten Vorträgen über die Distanzen im Universum, die Entdeckung der Zwergplaneten durch Piazzi und Gauß sowie dem neuen James-Webb-Teleskop.

In dieser besinnlichen Zeit möchten wir uns ganz herzlich bei allen Mitgliedern, Helfern, Sponsoren und Sternfreunden bedanken, die uns 2023 bei unserer ehrenamtlichen Arbeit unterstützt haben.

In der Astronomie gibt es viele wundersame Phänomene, die uns an die Größe und Schönheit des Universums erinnern. Der Stern von Bethlehem ist eines davon, das seit Jahrhunderten die Menschen fasziniert. Möge dieser Stern für jeden Menschen leuchten und den Weg weisen.

Wir wünschen allen Sternfreunden, Astronomiebegeisterten und Weltraumfans eine wundervolle Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Ab sofort buchbar: Öffentliche Beobachtungen im Januar und Februar 2024 an der Volkssternwarte Hochtaunus

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Sie jetzt über unser elektronisches Anmeldesystem neue Tickets für die öffentlichen Beobachtungen im Januar und Februar 2024 der Volkssternwarte Hochtaunus erwerben können.

Erhalten Sie einen faszinierenden Einblick in die Welt des Universums, indem Sie einfach unser Anmeldesystem besuchen und bequem Ihre Tickets für die kommenden Beobachtungsabende bestellen. Ab Januar 2024 werden schrittweise weitere Termine für die folgenden Monate zur Buchung freigegeben. Weitere allgemeine Informationen zu den Beobachtungsabenden finden Sie hier.

Wir laden Sie herzlich ein, an den Beobachtungsabenden der Volkssternwarte Hochtaunus teilzunehmen!

Themenabend: „Der Weltraum, unendliche Weiten“ – Die Visualisierung von Distanzen im Universum

Am Mittwoch, den 15. November 2023 laden wir zu unserem nächsten Vortrag ein, der sich dem faszinierenden Thema „Der Weltraum, unendliche Weiten“ widmet. Der spannende Themenabend beginnt um 20:00 Uhr im Vereinshaus Dornholzhausen, Saalburgstraße 158, 61350 Bad Homburg. Der Eintritt ist frei! – Um Spenden für die weitere Ausstattung der „Volkssternwarte Hochtaunus“ wird gebeten.

Die Hochschule Macromedia Frankfurt zählt zu den Gewinnern des Hochschulwettbewerbs im Rahmen des Wissenschaftsjahres 2023 – Unser Universum. Von mehr als 70 Einreichungen hat die Jury die besten 15 Kommunikationsideen rund um das Thema Weltall ausgezeichnet. Tim Klinger, Vereinsmitglied und Designprofessor, sowie seine engagierten Studenten von der Hochschule Macromedia Frankfurt, haben das Thema „Der Weltraum, unendliche Weiten“ gewählt, weil die Dimensionen des Universums eine ungeheure Faszination ausüben, die sich der menschlichen Vorstellungskraft entziehen. Daraus entstand die Idee, visuelle Kommunikation einzusetzen, um diese unvorstellbaren Entfernungen begreifbarer zu machen. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit arplace.io sowie unserem Verein realisiert.

Der Themenabend bietet eine faszinierende Reise durch den Weltraum, bei der Entfernungen und astrophysikalische Konzepte auf eine anschauliche Art und Weise vermittelt werden. Mitgebrachte Prototypen ergänzen den Vortrag und visualisieren die unvorstellbaren Distanzen am Modell.

Die Wunder des Jupiter und Saturn – Gas-Riesen lassen sich am Himmel blicken

In den kommenden Nächten rückt ein beeindruckendes Objekt unseres Sonnensystems in den Fokus der Himmelsbeobachtung: Jupiter. Mit seiner bevorstehenden Opposition zur Sonne am 3. November wird er zu einem faszinierenden Ziel für Amateurastronomen. Die AG Orion ruft Interessierte dazu auf, selbst einen Blick auf den Gasriesen zu werfen, sei es mit einem eigenen Fernglas, Teleskop oder auch durch die Teleskope in der Volkssternwarte Hochtaunus im Rahmen der öffentlichen Beobachtungsabende.

Lesen Sie weitere Details über unseren Beobachtungsaufruf in der aktuellen Ausgabe des regionalen Online-Magazins „Unser Taunus“.

Planet Jupiter mit Großem Roten Fleck, fotografiert von Bernhard Strauch.

Aufzeichnung der partiellen Mondfinsternis vom 28. Oktober 2023

Leider konnten wir gestern die partielle Mondfinsternis aufgrund der ungünstigen Wetterbedingungen an der Volkssternwarte Hochtaunus nicht live zeigen. Jedoch gibt es eine Aufzeichnung der Live-Übertragung von timeanddate.com, mit der man den gesamten Verlauf erneut verfolgen kann.

Der Höhepunkt der partiellen Mondfinsternis, mit maximaler Bedeckung im Kernschatten, ereignete sich um 22:14 Uhr MESZ (20:14 Uhr UTC):

Hier ist das vollständige Video auf YouTube mit dem gesamten Verlauf der partiellen Mondfinsternis:

Wichtige Mitteilung: Der Astronomietag muss leider abgesagt werden

Liebe Besucher,

wir bedauern sehr, Ihnen mitteilen zu müssen, dass aufgrund ungünstiger Wetterbedingungen der Astronomietag heute leider abgesagt werden muss. Die dichte Bewölkung macht es uns unmöglich, die geplanten Beobachtungen zur Mondfinsternis durchzuführen.

Das Wohl unserer Besucher steht bei uns an erster Stelle, und daher bleibt unsere Sternwarte heute geschlossen. Wir bitten Sie, nicht zur Sternwarte zu kommen, da die Veranstaltung nicht stattfinden kann. Wir entschuldigen uns aufrichtig für die Unannehmlichkeiten und hoffen auf Ihr Verständnis.

Vielen Dank für Ihr Interesse an der Mondfinsternis. Wir hoffen auf bessere Wetterbedingungen bei unseren nächsten öffentlichen Beobachtungsabenden.

Astronomietag und partielle Mondfinsternis an der Volkssternwarte Hochtaunus

Am Samstag, den 28. Oktober 2023, findet der bundesweite Astronomietag statt. An diesem Tag bieten Sternwarten, Vereine, Planetarien, Forschungsinstitute, Museen und Einzelpersonen aus dem gesamten deutschen Sprachraum vielfältige Aktivitäten an. Das Ziel ist es, der breiten Öffentlichkeit Einblicke in die Astronomie zu ermöglichen und den Sternenhimmel live zu erleben. Die „Vereinigung der Sternfreunde“ (VdS) koordiniert dieses jährliche Ereignis, das in diesem Jahr durch eine partielle Mondfinsternis besonders spannend wird.

Auch die AG Orion wird an diesem Tag die Volkssternwarte Hochtaunus für die Öffentlichkeit öffnen und lädt Besucher dazu ein, ohne vorherige Anmeldung an dem Beobachtungsabend teilzunehmen. Der Mond wird an der Sternwarte gut über den Bäumen zu sehen sein.

Die Veranstaltung beginnt um 19:30 Uhr, der Eintritt in den Halbschatten des Mondes erfolgt gegen 20 Uhr, gefolgt vom Eintritt in den Kernschatten um ca. 21:30 Uhr. Der Austritt aus dem Kernschatten und geplantes Veranstaltungsende ist um 23 Uhr. Auch die Gasplaneten Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun werden zu sehen sein.

Da die Durchführung der Veranstaltung von der Witterung abhängt, wird die AG Orion an dem Tag bis spätestens 15 Uhr hier auf der Homepage eine Mitteilung veröffentlichen, ob die Veranstaltung wetterbedingt stattfinden kann oder nicht.

Der Eintritt zum Astronomietag ist frei und es ist keine vorherige Anmeldung erforderlich. Alle die sich für Astronomie interessieren sind herzlich eingeladen, sich die Mondfinsternis und die Gasplaneten durch die Teleskope der Volkssternwarte Hochtaunus anzuschauen.

Am 21. Oktober 2023 veröffentlichte das Usinger Anzeigenblatt einen detaillierten Artikel über den Astronomietag, die partielle Mondfinsternis und die Planeten. Klicken Sie auf den Zeitungsartikel, um ihn in voller Größe zu öffnen: