Weitere Beobachtungstermine in der Sternwarte

Der Andrang ist enorm: wir kommen der hohen Nachfrage nach der Möglichkeit, unsere Sternwarte zu besuchen, kaum hinterher. Die festen Beobachtungstermine an jedem 2. Freitag im Monat sind bereits über Monate hinaus ausgebucht. Wir arbeiten daran, weitere Beobachtungsabende anzubieten (diese dann nur bei klarem Himmel, ohne Vortrag). Bitte schauen Sie hin und wieder auf unserer Buchungsseite vorbei: die zusätzlichen Beobachtungsabende werden ebenfalls dort buchbar sein:

https://veranstaltung.agorion.de/

Sie müssen über den o.g. Link ein Ticket buchen und sich damit anmelden, um an einem angebotenen Beobachtungsabend teilnehmen zu können, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.

Sollten Sie verhindert sein, stornieren Sie Ihr Ticket bitte frühzeitig, um anderen auf der Warteliste eine Teilnahme zu ermöglichen. Bitte melden Sie sich derzeit, wo der Andrang so groß ist, nicht zu mehreren Terminen an, um möglichst allen Interessenten einen Besuch der Sternwarte zu ermöglichen.

Bitte haben Sie etwas Geduld und Verständnis. Die Mitglieder unseres Vereins sind alle ehrenamtlich tätig und geben ihr Bestes, um Sie bald in unserer Sternwarte zu einer Beobachtung begrüßen zu dürfen!

Hinweis: Wir haben für Sie neue Falzflyer auf hochwertigen Papier drucken lassen, um über unseren Verein und der Volkssternwarte Hochtaunus zu informieren. Diesen können Sie sich kostenlos auf unseren Veranstaltungen mitnehmen. Alternativ bieten wir hier den Falzflyer als PDF zum Download an. Einfach die Vorder- und Rückseite auf DIN A4 ausdrucken und zweimal an den senkrechten Linien falten.

Falzflyer als PDF-Datei.

Partielle Sonnenfinsternis am 25. Oktober 2022

Am Mittwoch, 25. Oktober 2022, ist in unseren Breiten eine partielle Sonnenfinsternis zu beobachten.

Mitglieder der AG Orion treffen sich ab 11 Uhr in Pfaffenwiesbach am Wanderparkplatz Kapersburgstraße zur Beobachtung der Sonnenfinsternis. Besucher sind herzlich willkommen: vor Ort bieten wir Ihnen einen geschützten und sicheren Blick durch Teleskope auf das besondere Ereignis. Das Maximum mit ca. 23% Bedeckung wird gegen 12:10 Uhr erreicht werden.

HINWEIS:  Falls Sie über eine „SoFi-Brille“ verfügen, bringen Sie sie bitte mit. Ein ungeschützter Blick in die Sonne ist für Ihre Augen sehr gefährlich!

Das rund zweistündige Ereignis kann von fast ganz Mitteleuropa aus beobachtet werden. Eine Sonnenfinsternis tritt nur selten auf, immer dann, wenn der dunkle Neumond sich auf seiner leicht geneigten Bahn genau vor der Sonne befindet. Bei der zuletzt aus unseren Breiten zu sehenden Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 betrug die maximale Bedeckung rund 20 Prozent. Bei uns im Taunus wird die Bedeckung am 25. Oktober mit 22,9% ähnlich ausfallen, während im Nordosten Deutschlands eine bis zu 30 Prozentige Bedeckung zu sehen sein wird. Die nächste bei uns sichtbare Sonnenfinsternis wird erst wieder am 29. März 2025 stattfinden.

Partielle Sonnenfinsternis am 10. Juni 2021 bei uns im Taunus fotografiert

Für die Beobachtung einer Sonnenfinsternis sind spezielle Sonnfinsternisbrillen nötig, denn alle anderen Hilfsmittel dämpfen das energiereiche Sonnenlicht nicht ausreichend und bleibende Augenschäden wären die Folge. Schauen Sie also niemals ungeschützt in die Sonne!

Herzlichen Dank für Ihren Besuch am ersten „Tag der offenen Tür“

Bei aller Freude und Euphorie über die Fertigstellung unserer neuen Volkssternwarte Hochtaunus hätten wir nicht mit einer so großen Resonanz in der Öffentlichkeit gerechnet. Unser erster „Tag der offenen Tür“ am Samstag den 08. Oktober 2022 war ein Riesenerfolg. Über 450 Besucher kamen zu uns und warteten geduldig darauf einen Blick durch die Teleskope zu werfen. Es bildeten sich lange Schlangen und die Wartezeit betrug teilweise 90 Minuten und mehr um an die Teleskope zu kommen. Trotzdem war die Stimmung gut unter den vielen Hobby-Astronomen, interessierten Bürgern und wissbegierigen Kindern.

Nochmals vielen Dank für Ihr Interesse und Geduld an diesem besonderen Tag und Abend bis spät in die Nacht. Termine für die nächsten Beobachtungsabende finden Sie hier auf der Webseite unter dem Menüpunkt Volkssternwarte Hochtaunus / Öffnungszeiten.

Die Taunus Zeitung berichtete am 10. Oktober 2022 in der Print-Ausgabe über unseren ersten „Tag der offenen Tür“ an der Volkssternwarte Hochtaunus:

Der Artikel erschien zeitgleich in der Frankfurter Rundschau.

Des Weiteren am 11. Oktober 2022 in der Printausgabe vom Usinger Anzeiger.

Volkssternwarte Hochtaunus: „Tag der offenen Tür“ am Samstag den 8. Oktober 2022

Um allen interessierten Bürgern und Bürgerinnen die Volkssternwarte Hochtaunus näherzubringen, laden wir am Samstag den 8. Oktober 2022 von 16:00 bis 0:00 Uhr zu einem „Tag der offenen Tür“ ein.

Unsere Vereinsmitglieder möchten die Funktionsweise der Sternwartenkuppel zeigen und auch die Teleskope für die visuelle Beobachtung und Astrofotografie näher beleuchten. Falls das Wetter mitspielt werden auch Beobachtungen mit den Teleskopen durchgeführt. Tagsüber die Sonne mit Sonnenflecken und Protuberanzen. Gegen Abend den Mond mit seinen Kratern, die Planeten Jupiter und Saturn sowie Doppelsterne, Sternhaufen, Galaktische Nebel und Galaxien.

Die Volkssternwarte Hochtaunus befindet sich am Peter-Schall-Haus in Bad Homburg Dornholzhausen. Das Gelände liegt im Wald an der Elisabethenschneise 2, oberhalb des Hirschgartens. Der Standort kann gut mit dem PKW erreicht werden und verfügt über eine Anbindung an das städtische Busnetz. Eine ausführliche Wegbeschreibung und Infos zu Parkmöglichkeiten gibt es hier.

Der Blick in die Weiten des Weltalls fasziniert Groß und Klein und wir möchten die Begeisterung für dieses faszinierende Hobby wecken. Der Eintritt am „Tag der offenen Tür“ ist frei und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Kinder, Erwachsene und Interessierte sind herzlich eingeladen sich die neue Volkssternwarte Hochtaunus anzuschauen.

Die Taunus Zeitung berichtete am 06. Oktober 2022 in der Print-Ausgabe über den geplanten Tag der offenen Tür an der Sternwarte:

Der gleiche Artikel erschien am 08. Oktober in der Printausgabe vom Usinger Anzeiger.

Das Usinger Anzeigenblatt berichtete ebenfalls am 07. Oktober 2022 in der Print- und ePaper-Ausgabe:

Link zu den ePaper-Ausgaben: https://epaper.usinger-anzeiger.de/epaper/wochenblatt/

Auch die Bad Homburger Woche berichtete am 10. Oktober 2022 in der Print- und ePaper-Ausgabe sowie in den Taunus Nachrichten:

Link zu den ePaper-Ausgaben.

Link zu den Taunus-Nachrichten.

Auch der Taunus Wochenblick berichtete am 10. Oktober 2022:

Link zum Taunus Wochenblick,

Sternenwanderung am 23. September 2022

Leider hat uns die Wettervorhersage einen Strich durch die Rechnung gemacht: da der Himmel am 23. September und auch am Ersatztermin laut Vorhersage bewölkt sein wird, müssen wir die geplante Sternenwanderung in diesem Jahr leider absagen. Nächstes Jahr wird es bestimmt klappen. Ansonsten schauen Sie bis dahin doch einfach mal in unserer Sternwarte bei den öffentlichen Beobachtungsabenden vorbei.

Die Astronomische Gesellschaft Orion Bad Homburg e.V. bietet eine Sternenführung durch den Herbsthimmel in Wehrheim Pfaffenwiesbach an. Während der einstündigen Führung in der dunklen Neumondzeit können die Teilnehmer erste Sternbilder kennenlernen und Himmelsobjekte mit Ferngläsern beobachten. Anschließend stehen große Vereinsteleskope zur Verfügung, um auch weit entfernte Sternhaufen, Nebel und Galaxien beobachten zu können. Die Dauer dieser Teleskopbeobachtung richtet sich nach dem Interesse der Teilnehmer und kann bei Bedarf bis spät in die Nacht erfolgen. Notwendig ist aber warme Kleidung, weil die Nacht schnell feucht und kalt werden kann. Eigene Ferngläser können gerne mitgebracht werden.

Falls das Wetter nicht klar sein sollte, wird versucht die Beobachtung am nächsten Tag (Samstag, 24.09.2022) durchzuführen.

Eine Voranmeldung ist notwendig:

ACHTUNG: Die Veranstaltung ist ausgebucht und eine Anmeldung nicht mehr möglich.

Weitere Informationen zur Sternenwanderung und zur Anmeldung finden Sie auf der Homepage des Zweckverbands „Naturpark Taunus“: https://naturpark-taunus.de/veranstaltungen/veranstaltungen/sternhaufen-nebel-galaxien-ueber-dem-taunus/351809/5510/

Veranstalter ist der Zweckverband „Naturpark Taunus“

Foto: Frank Unger, AG Orion

Erste spektakuläre Aufnahme mit dem TEC APO 160 f/7 Fluorit Apochromat

Nicht nur das neue James-Webb-Weltraumteleskop der Weltraumagenturen Nasa, ESA und CSA lieferte vergangene Woche erste Bilder aus den Tiefen des Weltalls – auch wir haben das erste „Deep Sky“-Astrofoto mit dem hochwertigen apochromatischen TEC 160 FL Refraktor geschossen.

Die Taunus Zeitung berichtete am 25. Juli 2022 in der Print-Ausgabe über die erste spektakuläre Aufnahme der Volkssternwarte Hochtaunus.

Feierliche Eröffnung der Volkssternwarte Hochtaunus

Von links nach rechts: Francisco Rodriguez Mainova AG, Stadtverordnetenvorsteher Dr. Alfred Etzrodt, Bürgermeister Bad Homburg Dr. Oliver Jedynak, Erster Kreisbeigeordneter des Hochtaunuskreises Thorsten Schorr, Erster Vorsitzender der AG Orion Oliver Debus und dahinter der Vorsitzende des Kreistages Renzo Sechi, Oberbürgermeister und Schirmherr der Volkssternwarte Hochtaunus Alexander Hetjes, Sternwarten-Architekt Dietmar Schäfer vom Bad Homburger Architektenbüro Kreateam

Es ist vollbracht. Heute feierten wir im kleinen Kreis mit der Politik, den Sponsoren und Unterstützern die Eröffnung der neuen Volkssternwarte Hochtaunus. Vor der Feier wurde zuerst noch die Kuppel gereinigt und alles weitere vorbereitet.

Unser Erster Vorsitzender Oliver Debus leitete durch den Abend und hielt eine Multimediapräsentation über die AG Orion und der neuen Volkssternwarte. Es gab Grußworte von unserem Schirmherrn und Oberbürgermeister Alexander Hetjes, vom Ersten Kreisbeigeordneter des Hochtaunuskreises Thorsten Schorr, vom Stadtverordnetenvorsteher Dr. Alfred Etzrodt, vom Ortsvorsteher Dornholzhausen Hans-Peter Grösgen, von Francisco Rodriguez aus der Mainova AG und von unserem Vereinsmitglied Peter Markworth der den Faltrefraktor gebaut hat.

Nach der Präsentation wurde zur Einweihung der Volkssternwarte feierlich das rote Band durchschnitten. Danach wurde die AllSky-Kuppel besichtigt und durch die Teleskope geschaut. Die Wolkenlücken gaben manchmal den faszinierenden Blick auf den Mond und weiteren Himmelsobjekten frei.

Die AG Orion, die Stadt Bad Homburg und der Hochtaunuskreis sind sehr stolz auf dieses tolle Projekt. Herzlichen Dank an alle Sponsoren, Spender und Unterstützer, welche die Volkssternwarte Hochtaunus möglich gemacht haben.

Die Taunus Zeitung berichtete am 13. Juni 2022 in der Print-Ausgabe über die gelungene Einweihungsfeier:

Das Usinger Anzeigenblatt berichtete ebenfalls über die Einweihungsfeier am 18. Juni 2022 in der Print- und ePaper-Ausgabe:

Link zu den ePaper-Ausgaben: https://epaper.usinger-anzeiger.de/epaper/wochenblatt/

Auch die Bad Homburger Woche berichtete am 23. Juni 2022 auf Seite 5 in der Print- und ePaper-Ausgabe und in den Taunus Nachrichten:

Link zur ePaper-Ausgabe (PDF, KW 25) der Bad Homburger Woche.

Link zu den Taunus-Nachrichten.

Bildergalerie: