Sternschnuppenstrom der Perseiden

Am kommenden Wochenende steht nach der Mondfinsternis das nächste Highlight dieses Sommers bevor: Der Sternschnuppenstrom der Perseiden!

Hierzu hat die Vereinigung der Sternfreunde e.V. einen schönen Artikel veröffentlicht:

„Kaum ist die Mondfinsternis vorüber, schon bietet sich Freunden des Firmaments eine neue Gelegenheit, um einen Blick an den Sternenhimmel zu richten. In der Nacht vom 12. auf den 13. August wird der Sternschnuppenstrom der Perseiden seinen Höhepunkt erreichen. Fachleute rechnen mit bis zu 100 Meteoren, so werden Sternschnuppen auch genannt, pro Stunde. Darunter werden besonders helle Leuchtspuren sein, die für einige Sekunden nachglimmen. Nur einen Tag vor dem Maximum ist Neumond, so dass dieses Jahr ohne störendes Mondlicht besonders viele Sternschnuppen zu sehen sein werden. Zufällig fällt die Nacht vom 11. auf den 12. August auf ein Wochenende – dann lohnt es sich für Nachtschwärmer, nach den Schnuppen Ausschau zu halten.

Die Perseiden tragen ihren Namen, da sie scheinbar dem Sternbild Perseus entspringen. Solche einen „Radianten“ oder Ausstrahlungspunkt hat jeder Sternschnuppenstrom, denn die Erde fliegt auf ihrer Bahn um die Sonne dann durch eine Wolke kleiner Kometentrümmerteilchen. Im Falle der Perseiden trägt der verursachende Komet die Bezeichnung 109P/Swift-Tuttle. Dieser Komet wurde am 19. Juli 1862 von Lewis Swift und Horace Tuttle unabhängig voneinander entdeckt. Für einen Umlauf um die Sonne benötigt er rund 133 Jahre. Im Jahr 1992 konnte die Wiederkehr des Kometen beobachten werden, seine nächste Sichtbarkeit wird erst für das Jahr 2126 erwartet.

Das Sternbild Perseus ist ein klassisches Herbst- und Wintersternbild. Mitte August geht der Perseus und mit ihm der Ausstrahlungspunkt der Perseiden am Abendhimmel auf und steigt dann immer höher. Die meisten Sternschnuppen sieht man daher in den späten Abendstunden und – noch besser – frühen Morgenstunden, da unser Blick dann genau in Richtung des „Schneegestöbers“ der Sternschnuppen geht.

Tipp für Beobachter: in einer klaren Nacht einfach auf eine Wiese mit freiem Himmelsblick legen (Isomatte empfiehlt sich) und nach oben schauen. Die Sternschnuppen werden kommen. Garantiert.“

 

Quelle: https://www.vds-astro.de/index.php?id=74&tx_ttnews%5Byear%5D=2018&tx_ttnews%5Bmonth%5D=08&tx_ttnews%5Btt_news%5D=571&cHash=accf2d6d2097ce9ddcd3b088333b5e8f

Veröffentlicht unter Allgemein, Ankündigungen, Beobachtung | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Sternsagen – Helden am Himmelszelt“ am 07. August 2018

Das Stadtteil- und Familienzentrum Dornholzhausen präsentiert gemeinsam mit der AG Orion am Dienstag, den 7. August um 19:00 Uhr die Veranstaltung „Sternsagen – Helden am Himmelszelt“.  Es werden Märchen für Erwachsene und Kinder, die gerne lauschen, vorgelesen.

Ort: SFZ Dornholzhausen, Bertha-von-Suttner-Str. 4, 61350 Bad Homburg
Eintritt: 1,- € Kinder / 3,- € Erwachsene

In Anschluss bietet sich die Möglichkeit (bei klarem Himmel), einen Teil dieser sagenumwobenen Sternbilder an unserem Himmel zu suchen und mittels Fernglas und Teleskop zu beobachten.

 

Veröffentlicht unter Ankündigungen, Termine | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

ESA-Vortrag am 03.05.2018: „Mission Rosetta – Ein persönlicher Rückblick“

Vortrag im Rahmen der Jubiläumsveranstaltungen 35 Jahre astronomische Volksbildung an der VHS Bad Homburg und 20 Jahre Astronomische Gesellschaft Orion Bad Homburg e.V., gehalten von Dr. Paolo Ferri, Missionsbetriebsleiter der ESA am ESOC in Darmstadt.

Im Februar 1983 trafen sich gut 20 Sternfreunde in der Gesamtschule am Gluckenstein um sich von Amateurastronom Joachim Labudde in die Astronomie einführen zu lassen. Der Einführungskurs in die Astronomie war die Geburtsstunde der astronomischen Volksbildung in Bad Homburg. Aus ihm entwickelte sich ein vielfältiges astronomisches Angebot in der Volkshochschule Bad Homburg. Neben einem Astronomischen Arbeitskreis, der sich ab Herbst 1983 am Peter-Schall-Haus monatlich traf, gab es weitere Astronomiekurse, Sternführungen und Exkursionen zu Volkssternwarten und Planetarien. Im August 1998 trafen sich Sternfreunde aus dem Hochtaunuskreis, darunter auch einige Schüler von Joachim Labudde, im Peter-Schall-Haus am Rand des Bad Homburger Stadtteils Dornholzhausen und gründeten die Astronomische Gesellschaft Orion Bad Homburg e.V. Mit Himmelsbeobachtungen, populärastronomischen Vorträgen, Workshops und weiteren Angeboten trägt die AGO zur astronomischen Volksbildung bei. Ihr aktuelles Projekt ist der Aufbau einer Volkssternwarte an ihrem Gründungsort in Bad Homburg.

Gemeinsam laden die Volkshochschule und die AG Orion zu der nächsten Jubiläumsveranstaltung am 3. Mai 2018 um 19:30 Uhr in die Hölderlinschule, Hessenring 156, 61348 Bad Homburg ein. An diesem Abend wird Dr. Paolo Ferri, Missionsbetriebsleiter am Europäischen Raumkontrollzentrum ESOC in Darmstadt über ganz persönliche Aspekte der Rosetta Mission, dem europäischen Kometenjäger berichten. Im November 1996 wurde Ferri zum Raumfahrzeugsbetriebsleiter der Rosetta Mission, nach dem Start 2004 zum Flugbetriebsleiter ernannt und hat mit seinem Team wichtige Beiträge zu dem großen Erfolg Mission beigetragen. Bis zum Ende der Mission im September 2016 hat die Mission sein Berufsleben geprägt. Von den spannenden, nervenaufreibenden und freudigen Momenten wird Dr. Ferri erzählen und den Zuhörern einen besonderen Blick auf die Mission gewähren.

Der Eintritt zu dem Vortrag ist frei, um Spenden für die Volkssternwarte Hochtaunus wird gebeten.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Sternbild Wanderung am 13.04.2018 – Sternhaufen, Nebel und Galaxien über dem Taunus

In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Taunus veranstaltet die Astronomische Gesellschaft Orion Bad Homburg in Wehrheim Pfaffenwiesbach eine astronomische Sternbildwanderungen mit anschließender Teleskopbeobachtung.

Während der Wanderung können die Teilnehmer die Sternbilder kennenlernen und erste hellere Himmelsobjekte mit Ferngläsern aufsuchen. Danach stehen am Parkplatz große Teleskope zur Verfügung, um auch weit entfernte Sternhaufen, Nebel und Galaxien beobachten zu können. Die Dauer dieser Himmelsbeobachtung richtet sich nach dem Interesse der Teilnehmer und kann bei Bedarf bis spät in die Nacht erfolgen.

Da die Veranstaltung nur bei klarem Himmel stattfindet und die Anzahl auf 20 Teilnehmer begrenzt ist, wird um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail unter michael.feiler@agorion.de gebeten.

Weitere Informationen unter dem Menüpunkt „Termine“.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

3. Astrofotografie-Workshop am 28. April 2018 in Neu-Anspach

Nach dem großen Erfolg der beiden ersten Workshops findet am 28. April 2018 der 3. Astrofotografie-Workshop-Tag statt. Der Tag steht unter dem Motto „Astrofotografie mit Freeware-Programme“. Hier sind nur Programme im Blick, die kostenlos erhältlich sind – also bekannte Programme wie FireCapture, DeepSkyStacker (DSS), Fitswork, Gimp, Autostakkert, Registax, AviStack und PIPP.

Torsten Edelmann, der Entwickler des Freeware-Programms FireCapture, wird an diesem Tag einen Vortrag zu seinem Programm halten und Einblicke in die neue Version geben. Hier ist die Gelegenheit, die neue Version auch unter Linux und Mac OS X zum Laufen zu bringen.

Das sind die Themen des Workshop-Tags im Einzelnen:
• Neue Stacking-Programme als Ersatz für DSS?
• Thorsten Edelmann: FireCapture
• Wie prozessiere ich die mit FireCapture aufgenommenen Videos? Autostakkert, AVI Stack und Registax im Einsatz
• Prozessieren von DeepSky-Aufnahmen mit DSS, Fitswork und Gimp 2.9. Sind das Alternativen zu Photoshop?
• Zeitraffer-Aufnahmen einer Sonnenfinsternis erstellen
• Ausblick: DeepSky-Astrofotografie mit dem Smartphone. Geht das überhaupt

Die Referenten am Workshop-Tag:
• Torsten Edelmann (Entwickler des Aufnahmeprogramms FireCapture)
• Michael Seeboerger-Weichselbaum
• Henry Schäf

Workshop-Anmeldung: michael.feiler(at)agorion.de

Veranstaltungsort:
Dorfgemeinschaftshaus in 61267 Neu-Anspach (Ortsteil Rod am Berg), Höhenstraße 1

Google-Maps Kurzlink:
https://goo.gl/maps/8vYw6gzeyGC2

Weitere Infos unter dem Menüpunkt Termine.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ordentliche Mitgliederversammlung am 14. März 2018

Das Präsidiums und der Vorstand lädt alle Vereinsmitglieder der AG Orion zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 ein.

  • Mittwoch, 14.03.2018 um 19.00 Uhr
  • Vereinshaus Dornholzhausen, Saalburgstr. 158, 61350 Bad Homburg v.d.H.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

3. Feststellung der Tagesordnung

4. Freud und Leid

5. Genehmigung des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung 2017

6. Berichte
a) Präsidium
b) Kassenwart
c) Kassenprüfer

7. Aussprache zu den Berichten

8. Entlastung des Präsidiums und des Vorstandes

9. Neuwahlen
a) Vizepräsident
b) Schriftführer
c) Jugendwart
d) Pressewart
e) Veranstaltungskoordinator
f) 2x Kassenprüfer, 1x Ersatzprüfer

10. Satzungsänderung
a) Änderung Funktion von Präsident in Vorsitzenden, Vizepräsident in
zweiten Vorsitzenden

11. Vorstellung neuer Mitgliedsantrag

12. Vorstellung Änderungen AGO-Internetauftritt

13. Hinweis zur Ehrung von Mitgliedern

14. Aktivitäten / Vorträge / Termine 2018
a) Aktueller Stand Projekt Volkssternwarte
b) Workshop am 28.4.2018 im DGH Rod am Berg (Neu-Anspach)
c) Fahrt / Ausflug
d) Andere Veranstaltungen

15. Verschiedenes

Hinweis: Diese Einladung zur Mitgliederversammlung gilt nur für Vereinsmitglieder der AG Orion.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Artikel in der „Taunus Zeitung“ zum Themenabend „Planung einer Volkssternwarte“

Die freie Autorin Frau Monika Melzer-Hadji von der Redaktion der „Taunus Zeitung“ war beim letzten Themenabend „Planung einer Volkssternwarte“ dabei und hat aus den vorgetragenen Informationen einen interessanten Bericht verfasst. Der Zeitungsartikel ist am 23.02.2018 in der Printausgabe und auf der Webseite der „Taunus Zeitung“ erschienen:

Das Peter-Schall-Haus von oben: Links vom Gebäude soll die Sternwarte entstehen (Bild: TZ)

Zeichen für Sternwarte im Grünen stehen gut

Die Sterne, Pardon Zeichen, stehen gut, dass das Projekt „Volkssternwarte Hochtaunuskreis“ realisiert wird. Zwar fehlt der AG Orion noch ein Batzen Geld. Doch die Sternenfreunde sind zuversichtlich und voller Tatendrang.

Man kann es sich schon richtig gut vorstellen: An einem lauen Sommerabend finden sich die Besucher am Peter-Schall-Haus ein und lassen sich von den Astronomen durchs Teleskop den nächtlichen Sternenhimmel zeigen. Oder aber eine Schulklasse kommt mit dem Stadtbus in den Wald gefahren, um sich die Sache mit den Planeten und dem Sonnensystem erklären zu lassen.

Wie sie ihre Volkssternwarte mit Leben füllen wollen, dafür hat die Astronomische Gesellschaft (AG) Orion schon viele Ideen…

Link zum vollständigen Artikel der „Taunus Zeitung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Themenabend am 21.02.2018: „Planung einer Volkssternwarte“

Anhand der Planungen zur „Volkssternwarte Hochtaunus“ erläutert Christian Schmitz, wie ein so aufwendiges Projekt seinen Anfang findet, welche Herausforderungen und Probleme sich bis heute ergeben haben und was alles noch an Aufgaben bevorsteht.

Dem Besucher wird neben einem Blick hinter die Kulissen der AG Orion, die Möglichkeit gegeben, Fragen zum Status und der Zukunft des Projekts zu stellen.

Der Themenabend findet am Mittwoch, den 21.02.2018 um 20:00 Uhr im Vereinshaus Dornholzhausen, Saalburgstraße 158, 61350 Bad Homburg statt.

Der Eintritt ist frei!
Um Spenden für das Projekt „Volkssternwarte Hochtaunus“ wird gebeten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ESA-Vortrag am 15.02.2018: „Der Weltraumaufzug: Heute Science Fiction – morgen Realität?“

20 Jahre AG Orion Bad Homburg e.V. und 35 Jahre astronomische Volksbildung in der Volkshochschule Bad Homburg. Diese Jubiläen feiern die AGO und die VHS im Jahr 2018. Dazu lädt die AGO in Kooperation mit der VHS zu spannenden Vorträgen über Astronomie und Raumfahrt ein. Auftakt dazu bildet der Vortrag von ESA Spezialist Rainer Kresken.

Der Weltraumaufzug: Heute Science Fiction – morgen Realität?

In seinem Roman „The Fountains of Paradise“ aus dem Jahre 1979 beschrieb Arthur C. Clarke den Weltraumaufzug, ein revolutionäres Transportsystem von einem Ankerpunkt am Erdäquator in die Erdumlaufbahn. Aktuelle Fortschritte in der Raumfahrttechnik und der Materialforschung lassen ihn mittlerweile als technisch möglich erscheinen.
Rainer Kresken, Raumfahrtingenieur am europäischen Kontrollzentrum ESOC in Darmstadt, erklärt die technischen Herausforderungen und Möglichkeiten dieses einzigartigen Raumfahrtsystems.

Der Vortrag findet am Donnerstag, den 15.02.2018 um 19.30 Uhr in der Hölderlin-Schule, Hessenring 156, 61348 Bad Homburg statt.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Volkssternwarte Hochtaunus wird gebeten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wo wird die Volkssternwarte gebaut?

Dass die erste öffentliche Sternwarte im Hochtaunuskreis am Peter-Schall-Haus (Elisabethenschneise 2, 61350 Bad Homburg) gebaut werden soll, wissen viele. Aber wo kommt sie dort genau hin? Die folgenden Bilder (von Architekt Micha Barsties) erklären dies.

Sie haben Fragen zur Volkssternwarte oder möchten uns unterstützen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Telefon / Fax: 069 87000662
E-Mail: kontakt@agorion.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar