Beobachtungsabend der AG Orion im Sternenpark Rhön

Gestern Abend waren einige Mitglieder der AG Orion und des Taunus Astrotreffs bei einem Beobachungsabend im Sternenpark Rhön. Hier ist ein Bericht dazu von Stefan Zwieb mit den Bildern von Matthias Steiner (Namen wurden teilweise gekürzt):

 

„Wo kann man am besten Sterne beobachten? Natürlich da wo es dunkel ist, also sind wir gestern zum zweiten Mal in die Rhön zum Sternenpark gefahren, genauer gesagt zur hohen Geba mit toller Rundumsicht, 751 Meter hoch gelegen und ohne Lichtverschmutzung.

Vorher habe ich mir nochmal den Parkplatz schwarzes Moor angeschaut, dort sind die Bedingungen zum beobachten recht gut, ein paar Bäume aber ich denke mal dafür auch windgeschützt.

Windgeschützt deshalb, da wir gestern, wie auch letztes Jahr ziemlichen Wind hatten auf der Kuppe der hohen Geba.

Den dunkelsten Himmel habe ich wie schon einmal erwähnt, am roten Moor Parkplatz erlebt, leider umringt mit Bäumen und etwas abschüssigem Parkplatz, nur unten ist es flach um einen Dobson z.B. gut aufzustellen. Aber im 31èr Nagler war dort unvergessen, ein Sterngewimmel vom feinsten.

Insgesamt waren wir gestern 8 Leute wobei Norbert L. leider nur bis zum schwarzen Moor kam und den Weg nicht weiterwusste.

Wenn ich nicht falsch liege, waren da: Joachim R., Matthias Steiner und sein Zwillingsbruder? Habe leider seinen Namen vergessen, sorry! Ernest J., Sven K., Wolfgang V., Stefan Zwieb und Norbert L. am schwarzes Moor. Außerdem waren noch ein Bayrisches Pärchen von der Tscheschischen Grenze da, die ganze 3 Stunden Anfahrt im Kauf nahmen um den Sternehimmel hier zu erleben und auch wieder am späten Abend 3 Stunden zurück fuhren.

Eine Betreiberin oder Aufsicht vom Sternenpark war sogar so nett und hatte unseren Astrofotografierern einen Windschott zum Schutz gegeben.

Wie immer war der Sonnenuntergang in roter Farbe getaucht und zuerst zeigte sich die Venus, die jedoch keine Phase zeigte.

Begeistert war ich von Joachims neuen 120/900 ED Refraktor und vom Wolfgangs High End Apo, der zeigte was es ausmacht einen tollen Kontrast zu haben.

Wir hatten auch viele Richfielder zum beobachten wie einen Bresser 102/460, einen Skywatcher 120/600 und einen 80/600 ED.

Wir testeten auch die neuen Morpheus Okulare vom Wolfgang, verglichen z.B. das 12,5mm Morpheus mit dem 13 mm Ethos. Der Einblick war beider Okulare waren total verschieden aber ich empfand das Bild beim Morpheus sogar noch plastischer wie das des Ethos, das Ethos wiederum mit weiteren Feld. Zwei komplett unterschiedliche Okulare, aber das Morpheus für momentan 199 Euro ist unschlagbar vom Preis her und der Hammer. Getestet haben wie die Okulare bei M42 und H&Chi im Perseus, mit dem 12 Zoll Dobson und Wolfgangs Edel Refraktor.

Wie schon erwähnt war es sehr windig und der Horizont war diesmal nicht, wie letztes Jahr übersäht mit Sternen, irgendwie etwas diesig, aber es war im Verhältnis zum Rhein Main Gebiet sehr dunkel.

Das Seeing war diesmal leider auch nicht so gut wie im letzten Jahr, gesehen z.B. an den Spiralarmen M51 Whirpool Galaxie oder zum Schluss am Jupiter. Letztes Jahr konnte ich mit dem 12 Zöller bei 300 fach Verwirbelungen am Jupiter sehen was mir die Sprache verschlug. Gestern war Jupiter bei 150 fach nur ein wabriges Bällchen ohne Details.

Natürlich waren die Standardkerzen wie H&Chi, Orionnebel, M81/M82 ein Genuss. Der Unterschied, welch ein toller Himmel hier ist und sein kann, sah ich an M101 Feuerrad Galaxie mit Andeutungen und Details in den Spiralarmen, M104 Sombrero Galaxie und der Needle Galaxie NGC 4565 mit seinem tollen Staubband. M65/M66 und NGC 3628 im Löwe sah im 21mm Ethos aus wie ein grinsendes Gesicht.

M13 Herkuleshaufen und M3 im Bootes sah bei 180 fach genial und funkelte wie ein Nadelkissen strahlend hell.

Die Zeit verging rasend schnell und um ca. halb 1 packten wir alles zusammen, der Wind wurde leider noch etwas stärker. Wir beschloss zusammen, das nächste Mal deshalb einen anderen Beobachtungort in der Rhön aufzusuchen, der windgeschützter ist.

Ich muss leider gestehen das ich ca.1Stunde später alleine nochmal ohne Wind in der Nähe des schwarzen Moores auf einem Feldweg stand ohne Wind. Der Himmel war hier noch besser finde ich, auch am Horizont war es plötzlich dunkler. Das Seeing war aber immer noch das gleich, getestet am mittlerweile höher stehenden Jupiter.

Ein Highlight hatte ich noch: Ich sah im 31ér Nagler Okular ganze 8 oder 9 Galaxien gleichzeitig im Virgo-Galaxienhaufen, das war neuer Rekord.

Interessant war für mich auch immer wieder der nachhause Weg, man kann ab Schlüchtern regelrecht verfolgen wie der Himmel immer heller wird bis schließlich Frankfurts Lichtglocke einem den Weg nach Hause zeigt.

Trotz Wind, schlechteren Bedingungen wie letztes Jahr, hat es viel Spaß gemacht und ich hoffe Ihr seid alle gut  wieder Heim gekommen.

PS: Wollte noch erzählen das ich bei der Rückfahrt bis zum schwarzen Moor das Navi aushatte und ich dachte, ich fahre Joachim hinterher bis ich gemerkt habe, das es gar nicht Joachim war und ich plötzlich in Ostheim v.d. Rhön stand. Naja.“

Veröffentlicht unter Allgemein, Beobachtung | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sternbild Wanderung am 13.04.2018 – Sternhaufen, Nebel und Galaxien über dem Taunus

In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Taunus veranstaltet die Astronomische Gesellschaft Orion Bad Homburg in Wehrheim Pfaffenwiesbach eine astronomische Sternbildwanderungen mit anschließender Teleskopbeobachtung.

Während der Wanderung können die Teilnehmer die Sternbilder kennenlernen und erste hellere Himmelsobjekte mit Ferngläsern aufsuchen. Danach stehen am Parkplatz große Teleskope zur Verfügung, um auch weit entfernte Sternhaufen, Nebel und Galaxien beobachten zu können. Die Dauer dieser Himmelsbeobachtung richtet sich nach dem Interesse der Teilnehmer und kann bei Bedarf bis spät in die Nacht erfolgen.

Da die Veranstaltung nur bei klarem Himmel stattfindet und die Anzahl auf 20 Teilnehmer begrenzt ist, wird um eine verbindliche Anmeldung per E-Mail unter michael.feiler@agorion.de gebeten.

Weitere Informationen unter dem Menüpunkt „Termine“.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

3. Astrofotografie-Workshop am 28. April 2018 in Neu-Anspach

Nach dem großen Erfolg der beiden ersten Workshops findet am 28. April 2018 der 3. Astrofotografie-Workshop-Tag statt. Der Tag steht unter dem Motto „Astrofotografie mit Freeware-Programme“. Hier sind nur Programme im Blick, die kostenlos erhältlich sind – also bekannte Programme wie FireCapture, DeepSkyStacker (DSS), Fitswork, Gimp, Autostakkert, Registax, AviStack und PIPP.

Torsten Edelmann, der Entwickler des Freeware-Programms FireCapture, wird an diesem Tag einen Vortrag zu seinem Programm halten und Einblicke in die neue Version geben. Hier ist die Gelegenheit, die neue Version auch unter Linux und Mac OS X zum Laufen zu bringen.

Das sind die Themen des Workshop-Tags im Einzelnen:
• Neue Stacking-Programme als Ersatz für DSS?
• Thorsten Edelmann: FireCapture
• Wie prozessiere ich die mit FireCapture aufgenommenen Videos? Autostakkert, AVI Stack und Registax im Einsatz
• Prozessieren von DeepSky-Aufnahmen mit DSS, Fitswork und Gimp 2.9. Sind das Alternativen zu Photoshop?
• Zeitraffer-Aufnahmen einer Sonnenfinsternis erstellen
• Ausblick: DeepSky-Astrofotografie mit dem Smartphone. Geht das überhaupt

Die Referenten am Workshop-Tag:
• Torsten Edelmann (Entwickler des Aufnahmeprogramms FireCapture)
• Michael Seeboerger-Weichselbaum
• Henry Schäf

Workshop-Anmeldung: michael.feiler(at)agorion.de

Veranstaltungsort:
Dorfgemeinschaftshaus in 61267 Neu-Anspach (Ortsteil Rod am Berg), Höhenstraße 1

Google-Maps Kurzlink:
https://goo.gl/maps/8vYw6gzeyGC2

Weitere Infos unter dem Menüpunkt Termine.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Ordentliche Mitgliederversammlung am 14. März 2018

Das Präsidiums und der Vorstand lädt alle Vereinsmitglieder der AG Orion zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2018 ein.

  • Mittwoch, 14.03.2018 um 19.00 Uhr
  • Vereinshaus Dornholzhausen, Saalburgstr. 158, 61350 Bad Homburg v.d.H.

Tagesordnung:

1. Begrüßung

2. Feststellung der Beschlussfähigkeit

3. Feststellung der Tagesordnung

4. Freud und Leid

5. Genehmigung des Protokolls der ordentlichen Mitgliederversammlung 2017

6. Berichte
a) Präsidium
b) Kassenwart
c) Kassenprüfer

7. Aussprache zu den Berichten

8. Entlastung des Präsidiums und des Vorstandes

9. Neuwahlen
a) Vizepräsident
b) Schriftführer
c) Jugendwart
d) Pressewart
e) Veranstaltungskoordinator
f) 2x Kassenprüfer, 1x Ersatzprüfer

10. Satzungsänderung
a) Änderung Funktion von Präsident in Vorsitzenden, Vizepräsident in
zweiten Vorsitzenden

11. Vorstellung neuer Mitgliedsantrag

12. Vorstellung Änderungen AGO-Internetauftritt

13. Hinweis zur Ehrung von Mitgliedern

14. Aktivitäten / Vorträge / Termine 2018
a) Aktueller Stand Projekt Volkssternwarte
b) Workshop am 28.4.2018 im DGH Rod am Berg (Neu-Anspach)
c) Fahrt / Ausflug
d) Andere Veranstaltungen

15. Verschiedenes

Hinweis: Diese Einladung zur Mitgliederversammlung gilt nur für Vereinsmitglieder der AG Orion.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Artikel in der „Taunus Zeitung“ zum Themenabend „Planung einer Volkssternwarte“

Die freie Autorin Frau Monika Melzer-Hadji von der Redaktion der „Taunus Zeitung“ war beim letzten Themenabend „Planung einer Volkssternwarte“ dabei und hat aus den vorgetragenen Informationen einen interessanten Bericht verfasst. Der Zeitungsartikel ist am 23.02.2018 in der Printausgabe und auf der Webseite der „Taunus Zeitung“ erschienen:

Das Peter-Schall-Haus von oben: Links vom Gebäude soll die Sternwarte entstehen (Bild: TZ)

Zeichen für Sternwarte im Grünen stehen gut

Die Sterne, Pardon Zeichen, stehen gut, dass das Projekt „Volkssternwarte Hochtaunuskreis“ realisiert wird. Zwar fehlt der AG Orion noch ein Batzen Geld. Doch die Sternenfreunde sind zuversichtlich und voller Tatendrang.

Man kann es sich schon richtig gut vorstellen: An einem lauen Sommerabend finden sich die Besucher am Peter-Schall-Haus ein und lassen sich von den Astronomen durchs Teleskop den nächtlichen Sternenhimmel zeigen. Oder aber eine Schulklasse kommt mit dem Stadtbus in den Wald gefahren, um sich die Sache mit den Planeten und dem Sonnensystem erklären zu lassen.

Wie sie ihre Volkssternwarte mit Leben füllen wollen, dafür hat die Astronomische Gesellschaft (AG) Orion schon viele Ideen…

Link zum vollständigen Artikel der „Taunus Zeitung.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Themenabend am 21.02.2018: „Planung einer Volkssternwarte“

Anhand der Planungen zur „Volkssternwarte Hochtaunus“ erläutert Christian Schmitz, wie ein so aufwendiges Projekt seinen Anfang findet, welche Herausforderungen und Probleme sich bis heute ergeben haben und was alles noch an Aufgaben bevorsteht.

Dem Besucher wird neben einem Blick hinter die Kulissen der AG Orion, die Möglichkeit gegeben, Fragen zum Status und der Zukunft des Projekts zu stellen.

Der Themenabend findet am Mittwoch, den 21.02.2018 um 20:00 Uhr im Vereinshaus Dornholzhausen, Saalburgstraße 158, 61350 Bad Homburg statt.

Der Eintritt ist frei!
Um Spenden für das Projekt „Volkssternwarte Hochtaunus“ wird gebeten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

ESA-Vortrag am 15.02.2018: „Der Weltraumaufzug: Heute Science Fiction – morgen Realität?“

20 Jahre AG Orion Bad Homburg e.V. und 35 Jahre astronomische Volksbildung in der Volkshochschule Bad Homburg. Diese Jubiläen feiern die AGO und die VHS im Jahr 2018. Dazu lädt die AGO in Kooperation mit der VHS zu spannenden Vorträgen über Astronomie und Raumfahrt ein. Auftakt dazu bildet der Vortrag von ESA Spezialist Rainer Kresken.

Der Weltraumaufzug: Heute Science Fiction – morgen Realität?

In seinem Roman „The Fountains of Paradise“ aus dem Jahre 1979 beschrieb Arthur C. Clarke den Weltraumaufzug, ein revolutionäres Transportsystem von einem Ankerpunkt am Erdäquator in die Erdumlaufbahn. Aktuelle Fortschritte in der Raumfahrttechnik und der Materialforschung lassen ihn mittlerweile als technisch möglich erscheinen.
Rainer Kresken, Raumfahrtingenieur am europäischen Kontrollzentrum ESOC in Darmstadt, erklärt die technischen Herausforderungen und Möglichkeiten dieses einzigartigen Raumfahrtsystems.

Der Vortrag findet am Donnerstag, den 15.02.2018 um 19.30 Uhr in der Hölderlin-Schule, Hessenring 156, 61348 Bad Homburg statt.

Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Volkssternwarte Hochtaunus wird gebeten.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wo wird die Volkssternwarte gebaut?

Dass die erste öffentliche Sternwarte im Hochtaunuskreis am Peter-Schall-Haus (Elisabethenschneise 2, 61350 Bad Homburg) gebaut werden soll, wissen viele. Aber wo kommt sie dort genau hin? Die folgenden Bilder (von Architekt Micha Barsties) erklären dies.

Sie haben Fragen zur Volkssternwarte oder möchten uns unterstützen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns:

Telefon / Fax: 069 87000662
E-Mail: kontakt@agorion.de

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Sternsagen – Helden am Himmelszelt

Das Stadtteil- und Familienzentrum Dornholzhausen präsentiert gemeinsam mit der AG Orion am Dienstag, den 9. Januar um 18:00 Uhr die Veranstaltung „Sternsagen – Helden am Himmelszelt“.  Es werden Märchen für Erwachsene und Kinder, die gerne lauschen, vorgelesen.

Ort: SFZ Dornholzhausen, Bertha-von-Suttner-Str. 4, 61350 Bad Homburg
Eintritt: 1,- € Kinder / 3,- € Erwachsene

In Anschluss bietet sich die Möglichkeit (bei klarem Himmel), einen Teil dieser sagenumwobenen Sternbilder an unserem Himmel zu suchen und mittels Fernglas und Teleskop zu beobachten.

 

Veröffentlicht unter Allgemein, Ankündigungen, Termine | Verschlagwortet mit , | Hinterlasse einen Kommentar

Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk

Nachdem gestern Abend die Stadtverordnetenversammlung der Stadt Bad Homburg vor der Höhe der finanziellen Unterstützung der Volkssternwarte Hochtaunus zugestimmt hat, ist der Spendenstand mit einem Sprung auf über 60% gestiegen.
Vielen Dank an die zahlreichen Unterstützer aus der Politik, der Wirtschaft, den lokalen Vereinen und der Bevölkerung.
Auch 2018 werden wir engagiert für den Bau einer öffentlichen Sternwarte im Hochtaunuskreis kämpfen, so dass der Rest der Finanzierung gesichert wird.

Werden auch Sie ein Teil des Projekts!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar